kunstinsel

Engelbert Lap

*19.10.1886 in Graz; †14.04.1970 in Innsbruck

Besuch der Militär-Realschule und der Theresianischen Akademie in Wiener Neustadt, ab 1907 Leutnant bei den Tiroler Kaiserjägern, ab 1910 in Innsbruck ansässig, Teilnahme am 1. Weltkrieg (Galizien u. Dolomitenfront), nach der Pensionierung im Jahre 1923 ganz der Kunst zugewandt. Zunächst der Aquarellmalerei , später fast ausschließlich dem Farbholzschnitt, mit aquarellartig weichen Übergängen und dem ausgeprägten Einsatz der Farbenperspektive. Die Motive sind der Nord- und Südtiroler Bergwelt entnommen.

AUSSTELLUNGEN:
° 1921, 1936, 1939: Einzelausstellungen in Innsbruck (Kunstsalon Unterberger);
° 1925/26: Tiroler Künstler 7 deutsche Städte;
° 1927: Repräsentative Tiroler Kunstausstellung in Wien (Secession);
° 1930: Exhibition of Woodcuts and Color Prints (Brooklyn Museum);
° 1933: 20 Jahre Tiroler Kunst in Innsbruck (Taxishof);
° 1951, 1965, 1966: Einzelausstellungen in Innsbruck (Kunstsalon Unterberger);
° 1953: Maria Bucek, Martha Strele, Engelbert Lap, Innsbruck (Kunstpavillon);
° 1981/82: Grafik 1900 - 1950, Bozen - Trient - Innsbruck;
° 1983: Einzelausstellung in Innsbruck (Galerie Bloch);
° 1987: Einzelausstellung in Landeck (Gym - Galerie)

Website zu Engelbert Lap mit Werkverzeichnis

 


 


0833


Hütten im Schnee
Holzschnitt

Signatur

Bildgrösse: 17,5 x 24,5 cm
Mit Rahmen: 33,5 x 40,5 cm

Preis: Fr. 650.-