kunstinsel

Claudio De' Majo Milan

* 23. Mai 1941 in Monterotondo (Rom)

Grafiker und Restaurateur. Seine erste Bilderausstellung macht er 1959 in S. Terenzio bei Genua. Es folgten 1961 eine Ausstellung in Voltri (Genua) in der Galerie D'Albertis und 1962 Gemeinschaftsausstellung- en in Amsterdam und Paris. 1963 läßt sich Claudio de' Majo Milan in Rom nieder, seinen Sommersitz verlegt er nach Forio (Ischia). Sein Studio teilt er mit dem Maler James Dobrodzek. Er arbeitet für Maler und restauriert Bilder. Von 1969 bis 1977 folgen mehrere eigene Ausstellungen in Rom, Via Nazionale, Via della Pace, Galerie Ompos, Via dei Greci, Galerie Il Gira- sole sowie in Nürnberg in der Galerie Bla bla. Weitere Aus- stellungen 1978 in Cave (Rom), 1979 in Garmisch-Parten- kirchen sowie in Boston, Galerie Fine art J. Lempitz, 1981 bis 1986 Gemeinschaftsausstellungen in München, Forio und Berlin, 1987 in Zug in der Schweiz, Galerie Zum Glashuus sowie in S. Angelo (Ischia). 1988 fünfmonatiger Aufenthalt in Mexico mit Ausstellung in Coyoacan, Galerie Los Bigottes, im selben Jahr zwei Gemeinschaftsausstellungen in Stutt- gart und Ludwigsburg, 1989 im Rathaus Nußloch b. Heidel- berg auf Veranlassung der Galerie Ohrnberger, 1991 in Forio, Braunschweig und Kupferzell (Baden-Württemberg), 1992 wiederum in Forio, sowie in Wolfenbüttel und Kupferzell.

 


 

0616

Surrealistischer Kopf
Öl auf Leinwand

Detail | Signatur | Rückansicht

Bildgrösse: 40 x 85 cm
Mit Rahmen: 42 x 87 cm

Preis: Fr. 150.-


Claudio De' Majo Milan